NKC Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Mitgliederliste | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Reparatur eines NKC
m.haardt
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 93


  Erstellt am 18. Juni 2016 20:37 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Eigentlich wollte ich nur eine teilbestückte Busplatine mit den restlichen Buchsenleisten versehen. Aber danach lief der NKC nicht mehr. Woran lag's?

Der 1488 auf der SER ging kaputt: TTL hinein, aber nur 10,2 V heraus. Während ich das Problem noch suchte, hatte ich auf einmal keinen Takt mehr. Letztlich stellte sich heraus, dass der 10 nF Kondensator einen angebrochenen Pin hatte (vermutlich Lagerschaden). Es war kein Ersatz im Haus, aber 22 nF gehen auch. Ein 1488 war noch da. Damit läuft es wieder.

Die Treiber halten also nicht ewig, sondern können nach 30 Jahren durchaus kaputt gehen. ;-)

Michael

Beiträge: 401 | Mitglied seit: April 2008 | IP-Adresse: gespeichert
hschuetz
Administrator
Seitenadmins
******
ID # 3


  Erstellt am 19. Juni 2016 09:40 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo Michael,
ja es geht mal etwas kaputt
Aber 10V sind allemal genug... die Schnittstelle arbeitet damit noch einwandfrei (MAX232 macht auch nur +- 10V). Ich denke den Schaltplan für die SDIO bekomme ich bald fertig...sofern die mir hier genug Zeit lassen.Vorgesehen habe ich einen 8 bit Port (Latch) zum Steuern...wie war das nochmal mit dem Ablauf beim Starten der SD Karte mit den Frequenzen..z.Z.habe ich 8MHz Takt vorgesehen (am Schieberegister). Zu viel? Meine Reha ist voraussichtlich am 4.7.vorbei...dann soll die Hardware folgen.
Gruss
Hans- Werner

-----------------------
Ob 8bit oder 16 oder 32 ist doch egal, Haupsache selbstgebaut!

Beiträge: 788 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
m.haardt
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 93


  Erstellt am 19. Juni 2016 13:39 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo Hans-Werner, schön wieder von Dir zu hoeren! :)

Die 10V kamen unabhängig vom Eingangssignal heraus, d.h. ich sah nie negative Spannungen oder auch nur irgendeine Veränderung.

Ich weiss selbst noch nicht genau, wie SDIO im Detail funktioniert. Auf jeden Fall muss man zwei verschiedene Frequenzen benutzen können, weil es langsam losgeht und manche Karten lieben es nicht, wenn man das nicht einhält.

Vorher sollten wir aber noch das flomon Problem angehen. Es gibt nicht mehr viele mögliche Fehlerursachen, d.h. das wird sich finden lassen.

Gut zu wissen, dass Teile schon mal kaputtgehen. Der NKC ist das älteste System, was ich habe. Im Buch sind diverse Diagnoseprogamme. Vielleicht sollte man sammeln, was man bei der Fehlersuche brauchte. Das könnte beim Nachbau und Umbau auch Anderen helfen.

Michael

Beiträge: 401 | Mitglied seit: April 2008 | IP-Adresse: gespeichert
hschuetz
Administrator
Seitenadmins
******
ID # 3


  Erstellt am 19. Juni 2016 16:04 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo Michael,
testen kann ich erst ab dem 4.Juli wieder (es sei denn ich bekomme Nachschlag), was für Testprogramme meinst du?
Die einfachen Testprogramme der jeweiligen Karten? Da wird allerdings immer ein funktionierendes System vorausgesetzt.
Ich werde eine Umschaltmöglichkeit für 2 Frequenzen vorsehen.
Per mail bin ich hier jederzeit erreichbar.
Gruß
Hans-Werner

-----------------------
Ob 8bit oder 16 oder 32 ist doch egal, Haupsache selbstgebaut!

Beiträge: 788 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert



| NDR Computer | Boardregeln


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2016 Tritanium Scripts


Seite in 0,393575 Sekunden erstellt
17 Dateien verarbeitet
gzip Komprimierung ausgeschaltet
801,86 KiB Speichernutzung