NKC Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Mitgliederliste | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Neuauflage NKC Platinen
Creep
Stammgast
**
ID # 169


  Erstellt am 18. März 2017 16:40 (#41)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo Jens,

ja natürlich, die Z80CPU v1.0 hatte noch einen Fehler, weswegen ich dann ja die v1.1 gemacht habe. Da hier ja nur Du bestellt hast, hab ich die Korrekturen nicht im Thread veröffentlicht und wollte sie Dir eigentlich per Mail schicken.

Hier die Änderungen für die v1.0 der Z80CPU und ROA64:





Grün ist Lötseite, blau Bestückungsseite.

Wenn Du schon bestückt hast, kommst Du an die beiden Leiterzügge unter dem mittleren '245 nicht gut ran. Am besten ist es dann vielleicht, den Stützkondensator nochmal zu entfernen und die Verbindungen direnkt zwischen ihm und der IC-Fassung zu durchtrennen.

Die ROA64v1.1 ist in Ordnung.

Gruß, Rene

Beiträge: 342 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
Creep
Stammgast
**
ID # 169


  Erstellt am 18. März 2017 16:44 (#42)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Zitat:
Moin Rene,

das mit dem HTC85 macht Sinn ;)
Deine Adressleitungen A16-A19 sind von Bus-Seite doch offen.



OK, ich löte ein 4x3k3 Array direkt an den BUS-Verbinder auf 5V, das sollte reichen. Bei der nächsten Version kommt der mit ins Layout.

Gruß, Rene

Beiträge: 342 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
DerInder
Voll in Gange
Seitenadmins
***
ID # 2


  Erstellt am 18. März 2017 18:00 (#43)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Menno Rene, da hast du mich mit der Z80CPU ja aufbrettern lassen :D
Jetzt läuft das System: Z80, ROA, BUS und GDP64HS-FPGA.
An Software ist Grund, EZASS und Basic drauf (Gosi schenk ich mir mal).
Das mit dem Widerstandarray auf deb BUS finde ich gut.

-----------------------
Gruß
-=jens=-

Beiträge: 723 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Creep
Stammgast
**
ID # 169


  Erstellt am 18. März 2017 21:58 (#44)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Ja, das kommt davon, wenn im Robotrontechnikforum mehr zum NKC geschrieben wurde als hier :eek:

Aber schön, daß es jetzt funktioniert. Das Widerstandsarray am BUS scheint zu funktionieren. Halbwegs jedenfalls. Wenn er längere Zeit steht, stürzt er doch noch mal ab. Aber das sehe ich mir an, vielleicht braucht er auch einen stärkeren pull-up.

Jetzt muß ich erstmal sehen, ob ich mir eine KEY+PS/2 auf dem Steckbrett basteln kann. Sonst ist die Kommunikation etwas einseitig.

Gruß, Rene

Beiträge: 342 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
m.haardt
Stammgast
**
ID # 93


  Erstellt am 18. März 2017 22:45 (#45)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Warum baust Du das Array nicht optional auf die Z80-CPU statt auf die BUS? Es liegt ja am Z80, dass er nur 16 Bit hat. Der 68008 braucht sowas nicht.

3k3 sind zu wenig, da ist schon 1k gefragt.

Aber eigentlich kann die ROA ohne das laufen. Warum klappt das bei Dir nicht?

Michael

Beiträge: 326 | Mitglied seit: April 2008 | IP-Adresse: gespeichert
Creep
Stammgast
**
ID # 169


  Erstellt am 18. März 2017 22:50 (#46)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo Michael,

ich meine natürlich auf der Z80CPU Platine am Busstecker. Die Roa64 läuft ja bei mir. Aber eben nicht, wenn ich einen 74HCT85 einsetze. An die offenen Eingänge zum Bus hatte ich nicht gedacht.

Gruß, Rene

Beiträge: 342 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
m.haardt
Stammgast
**
ID # 93


  Erstellt am 18. März 2017 23:43 (#47)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Ah, jetzt verstehe ich das Problem. Aber wozu den 85 bestuecken und nicht statt dessen einen Jumper auf der ROA vorsehen, damit man dessen Ausgangssignale alternativ fest vorgibt?

Michael

Beiträge: 326 | Mitglied seit: April 2008 | IP-Adresse: gespeichert
Creep
Stammgast
**
ID # 169


  Erstellt am 24. März 2017 09:49 (#48)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo,

ich habe schonmal die Layouts von BUS und ROA64 in den gestesteten Versionen bei DirtyPCB zum Sharing freigegeben. Wenn die neue Z80CPU heute abend funktioniert, füge ich sie auch hinzu. So kann jeder ganz einfach und ohne mich Nachbestellungen dort machen:

http://dirtypcbs.com/store/designer/browse/10727

Gruß, Rene

Beiträge: 342 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
Creep
Stammgast
**
ID # 169


  Erstellt am 24. März 2017 22:55 (#49)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
So, die "neue" Z80CPU Platine läuft einwandfrei! Diesmal hab ich die mit HCT ICs bestückt. Bis auf den '74, den hab ich nicht als HCT da. Auch die Z80 ist jetzt eine 6MHz CMOS Variante geworden. Gutes Ergebnis!

@derInder: Ich schick Dir die Platine + Prüfstift dann zu.

Gruß, Rene

Beiträge: 342 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
Creep
Stammgast
**
ID # 169


  Erstellt am 27. März 2017 14:02 (#50)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Es geht weiter!

Nachdem die BUS+CPU+ROA Platinen jetzt zum großen Teil verschickt wurden und der Prototyp der GDP64 funktioniert, möchte ich schonmal die Bestellungen für die GDP64 Grafikkarte sammeln. Das Layout ist noch nicht komplett abgeschlossen und durchgetestet, wird aber in etwa so aussehen:



Unterschiede zur originalen GDP64 aus dem Buch:

- Stützkondensatoren eingefügt, wo möglich. Beim DRAM bitte Sockel mit C verwenden oder direkt anlöten.
- offene Eingänge ungenutzter Gatter belegt, damit HCT ICs laufen
- integrierter 14MHz Quarzoszillator anstelle diskreter Schaltung. Dadurch konnte der 74LS04 eingespart werden.
- Cinchbuchse für BAS von Reichelt eindesignt:
https://www.reichelt.de/Cincheinbaubuchsen/LUM-1553-02-GB/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=7452&ARTICLE=171921&OFFSET=75&
- Zusammen mit Deff (Robotrontechnik-Forum) das Layout noch etwas verbessert.
- Der untere Abstand Steckerleiste-Platinenrand fällt etwas geringer aus, um 10x10cm nicht zu überschreiten, was den Platinenpreis fast verdoppeln würde. Das prüfe ich aber nochmal.
- Nicht zu vergessen: Deff hat mit dem 74F538 einen billigen Ersatz für den schwer zu beschaffenden 25LS2538 gefunden!

Die Kosten pro Platine werden bei 10 Platinen ungefähr 5..9€ betragen, bei 20 Platinen ca. 4..7€. Bei "langsamem" Versand (2..8 Wochen) kann man die DHL-Express Abzockpauschale von ca. 15€ umgehen, was bei einer geringen Stückzahl ins Gewicht fällt. Wegen der Prototypenfertigung vorher hab ich schon einen kleinen Aufschlag dafür eingerechnet. Und großzügig kalkuliert, damit es später eher billiger wird.

Hiermit bitte ich also um euere wie immer nicht bindenden Bestellanfragen. Bitte schreibt, wie viele GDP64 ihr nehmen möchtet. Ich werde ca. 2 Wochen sammeln, bevor ich die Bestellung mache.

Für Neueinsteiger, die noch kein BUS+ROA+CPU haben aber trotzdem mitmachen möchten: Ihr könnt gern schon GDP64 mitbestellen, die ersten Platinen werden bestimmt nochmal nachbestellt oder sind als überzählige im Flohmarkt vorhanden.

Ich habe auch noch 10 74F538 auf Vorrat gekauft, die ich für 1€ mit zu den bestellten Platinen abgeben kann. Solange Vorrat reicht. Deff hat auch noch welche, nur geringfügig teurer wegen anderer Quelle.

Gruß, Rene

Beiträge: 342 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
Creep
Stammgast
**
ID # 169


  Erstellt am 05. April 2017 21:21 (#51)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hier auch nochmal die Meldung:

So, neben der "neuen" KEY4, wo Deff dankensweise auch das Layout nochmal mit SL erfaßt hat und somit Änderungen möglich sind, habe ich mich auch noch mit der "alten" KEYr4 ohne Maus aber mit Parallelanschluß beschäftigt.

Ich habe das Layout neu erfaßt, Deff hat wieder ein paar Verbesserungen vorgenommen. Ich habe (noch nicht alle) Stützkondensatoren zugefügt, mit evtl. offenen Eingängen beschäftige ich mich später. ATTINY für PS/2-Tastatur nach der Schaltung bei H-W-Schuetz habe ich integriert. Das ist jetzt praktisch der Aufbau, der bei mir gerade auf Lochraster läuft:



Im Moment müßte der ATTINY gezogen werden, wenn man eine Paralleltastatur verwendet. Sicher nicht das Problem, da man da kaum ständig wechselt. Aber ich möchte noch eine Jumperlösung ergänzen.

Jedenfalls werde ich diese KEY Platine dann auch noch bestellen. Sie ist klein, einfach und preiswert. Es wird also quasi beide Varianten geben. Ihr könnt entscheiden, welche ihr wollte. Von der KEY4 mit Maus sind 10 zum Testen bestellt. Wenn die funktioniert, kann sie bestellt werden. Die genaue Reservierungsaufforderung starte ich in den nächsten Tagen, wenn icg nochmal die Preise geprüft hab. Vor Ostern wird das sowieso nichts mehr.

Aber ihr sollte ja endlich alle auch was eingeben können!!!! :)

Gruß, Rene

Beiträge: 342 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
m.haardt
Stammgast
**
ID # 93


  Erstellt am 05. April 2017 22:09 (#52)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Für Leute, die die Anschlüsse am Gehäuse haben, wäre es praktisch, wenn der PS/2 Anschluss auch auf einer Pfostensteckerleiste verfügbar ist.

Michael

Beiträge: 326 | Mitglied seit: April 2008 | IP-Adresse: gespeichert
Creep
Stammgast
**
ID # 169


  Erstellt am 05. April 2017 22:12 (#53)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Danke für den Hinweis. Platz ist ja noch genug, und ich mag auch Pfostenleisten zum Erweitern.

Grum, Rene

Beiträge: 342 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
Creep
Stammgast
**
ID # 169


  Erstellt am 06. April 2017 13:50 (#54)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo,

weiter mit der letzten wichtigen Komponente - der Tastaturschnittstelle!

Wie schon angedeutet, existieren zwei einsetzbare Varianten.

Variante 1: KEYr4 (fast) das Original aus dem Buch



Wie beim Original kann eine Paralleltastatur (D0..D6, Strobe) angeschlossen werden. Dank des hinzugefügten ATTINY alternativ auch eine normale PS/2 Tastatur. Dazu müssen die Jumper oben gesteckt oder (wenn dauerhaft nur PS/2 genutzt wird) stattdessen einfach Drahtbrücken eingelötet werden.

Die Funktion der Platine habe ich im Lochrasteraufbau erfolgreich getestet. Das Layout ist zu 95% fertig.

Die Kosten für diese "kleine" Tastaturplatine werden ca. 7€ bei 10 Platinen bzw. ca. 5€ bei 20 Platinen sein.



Variante 2: KEY4_r4 von Gerald Ebert



Hier ist der Anschluß einer Paralleltastatur weggefallen. Dafür enthält die Platine zwei PS/2 Anschlüsse. Einmal für eine PS/2 Tastatur und einmal für eine PS/2 Maus. Diese ist dann vor allem für die 68k Ausbauvarianten interessant. Neben dem NKC Bus hat sie auch einen ECB für die MC Variante.

Das Layout für die KEY4_r4 ist noch nicht getestet. Ich habe 10 Platinen bestellt. Für die (und evtl. folgende Fertigung) nehme ich auch schon Reservierungen an. Natürlich nur, wenn sie funktioniert. Deff hat auch schon eine neu erfaßte Variante in der Schublade, an der man dann noch Veränderungen vornehmen könnte.

Der Preis für die KEY4_r4 wird bei 10 Platinen ca. 10€ pro Platine betragen. Wegen der Prototypen/Testbestellung der ersten 10 Platinen, wird es auch bei 20 Bestellungen nicht deutlich billiger werden.



Bitte überlegt euch, welche Variante für euch die geeignete ist. Es werden auf jeden Fall beide gefertigt. Jedenfalls, wenn auch die KEY4_r4 erfolgreich getestet ist.


Reservierungen
---------------

KEYr4 (klein, parallel+PS/2)
------

ich 3x



KEY4_r4 (groß, PS/2 Tastatur+Maus)
--------

hschuetz 1x
millenniumpilot 1x
ich 1x (erstmal)


Gruß, Rene

Beiträge: 342 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
DerInder
Voll in Gange
Seitenadmins
***
ID # 2


  Erstellt am 06. April 2017 18:31 (#55)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Moin,

ich hab gerade eine Mail von Gerald aka. tasscaff bekommen, er meinte die Key4 hätte noch ne Macke. Genaueres weiss ich zur Zeit aber noch nicht.

-----------------------
Gruß
-=jens=-

Beiträge: 723 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Creep
Stammgast
**
ID # 169


  Erstellt am 10. April 2017 15:19 (#56)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Zur Info:

50 KEY Platinen sind in Produktion, davon knapp 40 reserviert.

Die 10 KEY4 sind mit der Post unterwegs und werden dann erstmal getestet.

Gruß, Rene

Beiträge: 342 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
Creep
Stammgast
**
ID # 169


  Erstellt am 11. April 2017 09:00 (#57)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo,

weiter geht es mit der SOUND Platine in einer neuen Version:



Angeregt durch die SOUND2 von derInder habe ich die Platine nochmal von Grund auf neu erstellt und noch ein paar Änderungen aufgenommen.

Unterschiede zur originalen SOUND:

- 2 MHz Quarzoszillator, damit unabhängig vom Systemtakt (abgeguckt von SOUND2).
- AY-3-8910 und AY-3-8912 sind wahlweise bestückbar!
- Parallelport A und B (nur bei -8910) herausgeführt
- PAM8403 Stereo-Verstärkermodul (<1€ aus China) integriert
- Doppel-Cinch Buchse für Stereo-Line-Out
- Die 3 Soundkanäle sind beim Bestücken frei den Stereokanälen zuzuordnen.
- MONO-Jumper, wenn man doch nur mal einen Testlautsprecher anschließt.

Evtl. könnte man auch eine Stereo-Klinkenbuchse anstelle Cinch nehmen, um Platz zu sparen. Aber ich finde Cinch universeller und robuster.

Von den Fertigungskosten her dürfte die SOUNDKOMBI etwa gleich mit der KEY liegen, also ca. 7€ bei 10 Platinen, max. 5€ ab 20 Platinen. (Die 20 Platinen sind schon zusammen.)

Meldet euch, wenn ihr eine haben wollt, fertig und bestellt wird das Layout sicher nach Ostern. Ich kann auch gern Verstärkermodule gesammelt in China bestellen:

Z.B.
https://de.aliexpress.com/item/1pcs-PAM8403-Mini-5V-Power-Amplifier-Board-Support-USB-Power-Supply-3W-3W-Switch-potentiometer-2/32620786965.html

und für 1€ mitschicken. Das kann aber durch den Postweg etwas dauern.

Gruß, Rene

Beiträge: 342 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
Creep
Stammgast
**
ID # 169


  Erstellt am 24. April 2017 08:45 (#58)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Update:

KEY und GDP64 kommen heute bei mir an, SOUND3 ist unterwegs.

KEY4 wurde von derInder erfolgreich getestet. Wer noch eine davon möchte und noch nicht reserviert hat, bitte einfach melden, ich lasse noch welche fertigen.

Z80CPU sind durch Nachlieferung und Nachbestellung noch Platinen vorhanden.

BUS2 gibt es noch einige bei dl1ekm, ich bestelle auch nochmal nach.

BUS3 mit 12 Steckplätzen ist in Planung und kann schon reserviert werden.

ROA64 werde ich nochmal nachbestellen, eine ROA256 kommt wahrscheinlich auch in Kürze.

Kurz: Von allen bisher neu aufgelegten Platinen sind noch welche vorhanden bzw. werden nochmal nachbestellt. Also bitte einfach melden, wer noch welche braucht!

Gruß, Rene

Beiträge: 342 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
Creep
Stammgast
**
ID # 169


  Erstellt am 25. April 2017 09:11 (#59)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Update:

GDP64 und KEY hab ich gestern erfolgreich getestet. Sie werden dann an die Besteller verschickt.

Preis nach Zoll:

GDP64: 3,50€
KEY: 3€

Weiter mache ich dann mit BUS3, SER, USB und 68008.

Gruß, Rene

Beiträge: 342 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: gespeichert
Creep
Stammgast
**
ID # 169


  Erstellt am 25. April 2017 15:48 (#60)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo,

hier noch mein aktueller Vorschlag für die BUS3:



Ich habe den Anschluß für die Stromversorgung in den hinteren Bereich gelegt, damit er vorn nicht stört. Die Abstände hat Edbru am Original ausgemessen - das paßt dann hoffentlich. Vorgesehen ist der Anschluß für alles im 5mm Raster.

Mein Favorit:

https://www.reichelt.de/Wannenstecker/AKL-330-05/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=7544&ARTICLE=36682&OFFSET=75&

zusammen mit

https://www.reichelt.de/Steckbare-Anschlussklemmen/AKL-349-05/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=7543&ARTICLE=36668&OFFSET=75&

Die Lochraster habe ich mit 1,2mm Bohrungen großzügig angelegt, so daß man die Stromversorgung im Prinzip auch überall am Rand anbringen kann. Auf diese Weise bleiben die Stirnseiten doch für Erweiterungen frei.

Wenn es keine grundlegenden Einwände gibt, könnte ich die dann demnächst bestellen. Aufgrund der hohen Stückzahl dürfte der Preis bei nur ca. 10€ liegen.

Gruß, Rene

Beiträge: 342 | Mitglied seit: Januar 2017 | IP-Adresse: gespeichert



| NDR Computer | Boardregeln


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2016 Tritanium Scripts


Seite in 0,379569 Sekunden erstellt
18 Dateien verarbeitet
gzip Komprimierung ausgeschaltet
1709,30 KiB Speichernutzung